Beiträge

Häutung der Schlange / Kornnatter

Häutung der SchlangeSchlangen wachsen ihr Leben lang, wenn auch im Erwachsenenalter oft kaum noch merklich. Ihr Kleid aus verhornten Schuppen schützt sie zwar ideal gegen Austrocknung und mechanische Einwirkung, nutzt sich aber mit der Zeit etwas ab und ist zu starr angelegt, um ein kontinuierliches Wachstum mitmachen zu können. Darum entledigen sich Schlangen von Zeit zu Zeit diese Hornschicht der Oberhaut – junge Kornnattern etwa monatlich ältere nur noch alle drei oder vier Monate. Weiterlesen

Kornnatter: Verbreitung, Lebensraum und Lebensweise

Die Kornnatter
Um die Ansprüche zu verstehen, die eine Art im Terrarium an ihren künstlichen Lebensraum stellt, ist es stets von Vorteil, sich ihre Lebensweise in freier Natur anzusehen. Ein Faktor, der die Kornnatter so geeignet für die Haltung in Menschenhand macht, ist ihre Anpassungsfähigkeit. Im Gegensatz zu vielen Spezialisten, die man nur in einem bestimmten Lebensraumtyp vorfindet, besiedelt diese Schlange vollständig unterschiedliche Biotope, von Sumpfgebieten und Quellen sowie dem Rand von Gewässern über sommerfeuchte und trockene Laubwälder oder felsiges Hügelland bis hin zu sandigen, trockenen Kiefernwäldern. Als Kulturfolgerin trifft man sie auch auf Feldern, Obstplantagen und an Wegrändern, in Lagerstätten, Scheunen und Stallungen, entlang von Straßen, an Müllhalden, unter Gerumpel und in Weiterlesen

Aussehen der Kornnatter

Die Kornnatter
Die größte bisher bekannte Kornnatter soll über 180 cm gemessen haben, doch beträgt die durchschnittliche Körperlänge nur etwa 80 – 120 cm. Die Tiere sind schlank und elegenant, zugleich aber muskelstark gebaut. Der Kopf ist besonders groß und setzt sich nur wenig vom Hals ab. Die Schppen an Rücken und Flanken überlappen sich dachziegelartig, sind glatt bis gekielt, Letzteres besonders in der Rückenmitte. Die quer verlaufenden Bauchschilde tragen an den Seiten Kanten, die der Schlange das Klettern erleichtert, indem sie sich damit in die Borke von Bäumen und Sträuchern „einhakt“. Wo genau der Rumpf aufhört und der Schwanz beginnt, kann man leicht am Analschild erkennen, der die Kloake der Schlange bedeckt.
Weiterlesen

Die Kornnatter

Die Kornnattern sind Klassiker der Terraristik. Diese wunderschönen, ruhigen und robusten Pfleglinge benötigen nicht allzu viel Platz und stelle auch sonst keine unerfüllbaren Ansprüche an den Halter. Kein Wunder, dass wohl keine andere Schlangenart derart häufig gepflegt, vermehrt und sogar regelrecht auf bestimmte Farben und Muster hin gezüchtet wird. Und eine Kornnatter war häufig die erste Schlange (oder zumindest eine der ersten) vieler langjähriger Terrarianer. Auch ist es heute sehr einfach, an gesunde Nachzuchttiere zu kommen. Wildfänge müssen praktisch überhaupt nicht mehr eingeführt werden – die Kornnatter ist ein Paradebeispiel für die vielen Erfolgskapitel der Terraristik. Weiterlesen