Häutung der Schlange / Kornnatter

Häutung der SchlangeSchlangen wachsen ihr Leben lang, wenn auch im Erwachsenenalter oft kaum noch merklich. Ihr Kleid aus verhornten Schuppen schützt sie zwar ideal gegen Austrocknung und mechanische Einwirkung, nutzt sich aber mit der Zeit etwas ab und ist zu starr angelegt, um ein kontinuierliches Wachstum mitmachen zu können. Darum entledigen sich Schlangen von Zeit zu Zeit diese Hornschicht der Oberhaut – junge Kornnattern etwa monatlich ältere nur noch alle drei oder vier Monate. Bereits einige Zeit vorher kündigt sich die Häutung dadurch an, dass die Färbung de Schlange insgesamt gräulich wirkt. Das liegt daran, dass zwischen der alten und der neuen Hautschicht eine milchige Flüssigkeit eingelagert wird (auch zwischen den „Brille“ genannten, uhrglasartigen Schuppen über den Augen), die die Loslösung der alten Haut erleichtert. Da das Tier in dieser Zeit schlecht sieht, fühlt es sich oft Unsicher und verbringt mehr Zeit als gewöhnlich im Versteck, kann etwas reizbar reagieren, wenn es sich bedroht fühlt, und manche Nattern nehmen dann auch keine Beute an. Einige wenige Tage vor der Häutung wird die erwähnte Flüssigkeit dann wieder resorbiert, und die gräuliche Trübung der Haut und der Augen verschwindet. Schließlich beginnt die Natter, ihren Kopf an rauen Gegenständen zu reiben, bis sich die alte Haut zuerst an den Lippenschilden löst. Nun streift eine gesunde Kornnatter die gesamte Haut vom Kopf bis zur Schwanzspitze innerhalb weniger Minuten komplett ab, indem sie sich durch enge Spalten oder zwischen Ästen u. Ä. durchzwängt und dabei die Häutung durch wellenartige Bewegungen der Körperoberfläche unterstützt. Die alte Haut wird dabei auf links gezogen, lässt aber alle Details der Beschuppung erkennen – lediglich ihre Länge täuscht über die tatsächliche Größe der Schlange, denn bei der Häutung wird die Exuvie – so nennt man dieses abgestreifte „Natternhemd“ – leicht gedehnt.

4 Antworten
  1. Miro
    Miro says:

    Sehr interessanter Artikel.Ich finde eigentlich die ganze Seite schon sehr spannend…:)Die schönste Schlange ist also die nackte…Also die tote Schlange:) Ich glaube ich habe schon sehr großer Angst vor Schlange..:(

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] mir jedoch möglich, notfalls auch etwas kleinere Abmessungen zu wählen, wenn der den Schlange im Terrarium zur Verfügung stehende Raum reichhaltig und sinnvoll strukturiert wird. Für […]

  2. […] Kornnattern zu pflegen, noch immer besteht, gilt es, die Voraussetzungen zu prüfen. Die Kornnatter ist zwar in einigen US-Bundesstaaten geschützt, jedoch bestehen in der EU keine Artenschutz […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*