Eisbären-Nachwuchs auch in Stuttgart

Wie gestern bekannt geworden ist gab es auch in der Stuttgarter „Wilhelma“ Eisbären Nachwuchs. Der kleine Eisbär wurde bereits am 10. Dezember geboren gab der Direktor des zoologisch-botanischen Gartens, Dieter Jauch, am Donnerstag bekannt. Der kleine Eisbär wiegt mittlerweile stolze sechs Kilogramm und Eisbären-Mutter Corina zieht es selbst auf. Sie kümmert sich wohl vorbildlich um ihren kleinen Spross.

Eisbär Wilbär

Anders wie in den beiden anderen Fällen müssen sich die Besucher hier noch gedulden, sie bekommen den kleinen Eisbär erst im Mai zu sehen. Scheinbar geht es auch ohne großes Medienspektakel und menschlicher Beeinflussung, denn dem kleinen geht es prächtig.

Zum Schutz vor der Öffentlichkeit verbarg der Zoo die Nachricht von der Geburt des Eisbären. Laut des Zoo-Direktors sei der kleine noch nicht über den Berg und es könne noch viel passieren. Des Weiteren benötigen Eisbären während der Aufzucht Abgeschiedenheit und Ruhe.

Die monatelange Geheimhaltung begründete er mit dem Wirbel um Knut und Flocke in Berlin und Nürnberg. Sie sind auch nicht auf das große Geld aus, sondern lege mehr Wert auf eine artgerechte Haltung und Aufzucht.

Das Copyright der Bilder liegt bei – Wilhelma (Der Zoologisch Botanische Garten)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*