Kastrationspflicht für Freigänger

Katzen kastrierenDass unerwünschte Katzenpopulation ein Problem ist, ist nicht neu. Allerdings setzt der Stadtrat von Hessisch-Lichtenau jetzt ein klares Zeichen und verpflichtet Katzenbesitzer dazu, ihre Freigänger-Katzen kastrieren zu lassen.

Tierschutzvereine appellieren schon seit Jahrzehnten an alle Katzenbesitzer, ihre freilaufenden Katzen kastrieren zu lassen. Wer im Tierheim eine Katze adoptiert, muss zwar eine bestimmte Gebühr bezahlen, in der aber in der Regel die erfolgte Kastration bereits enthalten ist. Züchter geben Liebhabertiere, die nicht zur Zucht bestimmt sind, nur als Kastraten an ihre neuen Besitzer ab. Mit all diesen Maßnahmen soll verhindert werden, dass Katzen sich unerwünscht vermehren und die Besitzer dann vor dem Problem stehen, diese zu versorgen oder zu vermitteln. Weiterlesen

Aufgewacht und nachgedacht – nicht nur am Welttierschutztag

Seit 1931 nutzen Tierschützer auf der ganzen Welt den 04.Oktober dazu, um auf Missstände in der Tierhaltung aufmerksam zu machen und an den würdevollen Umgang mit Tieren zu erinnern. In Deutschland ist der Tierschutz leider erst seit zehn Jahren im Grundgesetz festgeschrieben. Ob es an der geringen Zeitspanne liegt, dass sich bisher so wenig geändert hat?

Unzumutbare Haltung von Nutztieren trotz Tierschutzgesetz

Die Haltung von Nutztieren in engen Ställen und Käfigen gehört scheinbar immer noch zum guten Ton. Auch die Tierversuche in den zahlreichen Laboren sind nicht weniger geworden. Ein Schlag in die Magengrube für die Tierschützer sind die Pläne von Bundeslandwirtschaftsministerin Aigner, die Käfighaltung von Hühnern weiter zu billigen. Obwohl Landwirtschaftsminister verschiedener Bundesländer dagegen Sturm gelaufen sind, hält Aigner an ihren Plänen fest. Und so müssen Hühner die enge Käfighaltung weitere 20 Jahre über sich ergehen lassen – mindestens. Die Macht der Verbraucher, Produkte mit Eiern oder Fleisch aus Massentierhaltung links liegen zu lassen und somit eine Änderung herbeizuführen, wird dadurch untergraben, dass Fertigprodukte wie Kuchen nicht dahingehend deklariert werden müssen, woher die Eier stammen. Weiterlesen

Haustierportale – viel Lesestoff für Tierbesitzer

KatzeWer eine Katze oder einen Hund besitzt, möchte nur das Beste für sein Tier. Fachliteratur über Haltung, Pflege und Krankheiten darf in keinem Haushalt fehlen, wo Tiere leben. Katzen sind mit über geschätzten acht Millionen in deutschen Haushalten immer noch die beliebtesten Haustiere – wild lebende Katzen nicht eingerechnet.

Katzenfreunde unter sich

In einem Katzenforum tauschen sich Freunde der Stubentiger über allgemeine Fragen zum Futter, geeignetem Katzenspielzeug und Kratzbäumen aus oder ob die Anschaffung eines Trinkbrunnens sinnvoll ist. Oft entstehen in diesen Foren unter einigen Katzenbesitzern langjährige Freundschaften. Spezielle Katzenforen beschäftigen sich mit der Haltung bestimmter Katzenrassen, etwa Ragdolls oder Perser. Da die meisten Katzenrassen bestimmte Merkmale aufweisen, sind Besitzer eben dieser Rassen in den Spezialforen am besten aufgehoben, wenn es um Verhaltensfragen oder ähnliches geht. Weiterlesen

Gruselkabinett im Wohnzimmer

Stirbt ein geliebtes Haustier, wird es im eigenen Garten oder auf dem örtlichen Tierfriedhof begraben – normalerweise. Immer mehr deutsche Tierbesitzer lassen ihr totes Tier ausstopfen und stellen es im Wohnzimmer zur Schau. Als Grund führen sie an, sie wollten das Tier auch nach dem Tod immer bei sich haben. Für viele klingt das sehr makaber. Außerdem stellt sich die Frage, wo da die Trauerarbeit bleibt.

Hund, Katze oder Vogel als Kunstobjekt – teure Feinarbeit

Wer sein Haustier ausstopfen lassen möchte, muss für einen Vogel 100 Euro einkalkulieren, Katze und Hund kosten 450 bzw. 550 Euro. Der Preis ist durchaus berechtigt, wenn man bedenkt, welche Arbeit das Präparieren macht. Von dem Tier selbst bleibt am Ende nicht viel übrig, denn außer den Knochen und dem Fell wird alles andere durch künstliche Materialien ersetzt. Das Tier wird anhand von Fotos, die die Besitzer dem Präparator einreichen, lebensecht nachmodelliert. Die Haut des Tieres wird abgezogen und vom Gerber weiter bearbeitet. Der Tierpräparator entfernt die Organe und übergibt diese an den Besitzer des Tieres, falls dieser wenigstens einen Teil des Tieres beerdigen möchte. Die Knochen werden komplett von Fleisch und Fett befreit, dann gründlich gereinigt. Eventuell vorhandene Krebsgeschwüre werden vorsichtig entfernt. Weiterlesen

Das ist ja ein dicker Hund …

Artgerechte Ernährung für den HundDas müssen sich zu viele Hundebesitzer öfters mal anhören. Hunde sind auch nur Menschen. Die einen fressen uns die Haare vom Kopf ohne zuzunehmen, die anderen schauen nur ihren Napf an und haben schon ein Pfund mehr auf den Rippen. Meistens aber liegt das eventuelle Übergewicht eines Vierbeiners aber an seinem verantwortlichen Zweibeiner. Denn wer kann schon widerstehen, wenn eine weiche Schnauze auf dem Knie liegt und große braune Augen den Satz zu schreien scheinen: „Siehst du nicht, dass ich am Verhungern bin!“ Schwups ist das Leberwurstbrot im Hund verschwunden und Hund und Herrchen glücklich – zumindest für den kurzen Moment, bis der Vierbeiner erneut seinen „Hundeblick“ aufsetzt und ein klägliches Winseln hören lässt. Und auch die regulären Mahlzeiten fallen oft zu groß und zu häufig aus. Weiterlesen

Tierisch guter Heimtierbedarf

HeimtierbedarfLeckeres und Praktisches für Freunde auf vier Pfoten

Liebe geht durch den Magen – das gilt ganz besonders für Hundemägen. Wer sein Tier liebt, möchte ihm nur das Beste zukommen lassen. Dabei sollte sorgfältig auf hochwertige Inhaltsstoffe und Verträglichkeit geachtet werden. Wer kann einem bettelnden Hundeblick schon widerstehen! Das müssen Sie aber, denn ein dicker Hund ist kein glücklicher Hund. Erziehung ist genauso wichtig wie eine gute Ernährung. Die Familie Möhrke hat sich mit ihrem Online-Shop für hochwertigen Heimtierbedarf inzwischen einen Namen bei allen Tierfreunden gemacht, die Wert auf sorgfältig ausgewählte Produkte für ihre tierischen Lieblinge legen. Angefangen hat alles mit gesundem Hundefutter und Snacks im Hundeshop. Der Renner sind getrocknete Rinderohren – die schließlich namensgebend für den Heimtiershop werden. Dieser Snack ist bekömmlich, absolut natürlich und nahezu fettfrei. Zu vielen Artikeln gibt es einige Rinderohren zum Probieren gratis. Den Hund freut’s. Weiterlesen

Gute Ernährung auch für Tiere

TiernahrungGute Ernährung ist auch für Tiere wichtig. Besser gesagt, besonders für Tiere ist eine gesunde und richtige Ernährung wichtig, denn wenn wir diese Tiere dann später einmal zu Lebensmitteln verarbeiten, sollten sie nicht vor schlechten Inhaltsstoffen strotzen. Wenn zum Beispiel Tiere während ihrer Zeit beim Bauern oder beim Züchter mit Medikamenten behandelt werden, dann kann man diese Medikamente auch noch im Endprodukt nachweisen und das kann auf keinen Fall der Sinn des Ganzen sein. Die biologische Sparte geht in dieser Hinsicht schon einen sehr guten Weg, denn wenn man die Tiere nur mit natürlichen Futter großzieht und darauf achtet, dass sie nichts Falsches zu sich nehmen, dann kann man sich sicher sein, dass das Fleisch der Tiere am Schluss frei von vielen schädlichen Stoffen ist und uns besser bekommt. Aber wie fast überall im Leben gibt es auch hier noch eine Steigerung und einen Weg, mit dem man es besser machen kann. Weiterlesen

Hundekörbe – Der richtige Schlafplatz für den vierbeinigen Freund

Wer seinen Hund liebt, der wird ihn sicherlich nicht auf dem kalten Fußboden nächtigen lassen. Das eigene Bett ist aber auch nicht der ideale Schlafplatz für den vierbeinigen Freund, doch es gibt natürlich auch bessere Lösungen für dieses Problem. Weich und kuschelig muss es sein

Hundekörbe sind bei den Vierbeinern meist eben so beliebt wie Hundekissen oder Hundesofas. Dabei ist es egal, welche Hunderasse man hat, denn alle Hunde brauchen einen weichen Schlafplatz. Lediglich bei der Größe muss man schauen, denn ein ausgewachsener Schäferhund braucht natürlich auch entsprechend viel Platz. Weiterlesen

Faszination Pferderennen

Pferderennen begeistern die Menschen weltweit seit tausenden von Jahren!

Diese Symbiose aus Pferd und Reiter, Eleganz und Anmut, Kraft und Stärke zieht seit jeher die Völker in ihren Bann und gibt Anlass zu interessanten Pferdewetten für Jung und Alt. Die Internetseite Pferdewetten.net greift diese Thematik auf und bietet eine interessante Plattform für alle Interessenten. Weiterlesen

Die BARF-Fütterung

Die BARF Futter-Methode, welche ihre Orientierung am Fressverhalten wild lebender Hunde und Wölfe genommen hat, sieht ausschließlich Zutaten wie rohes Fleisch, Gemüse sowie weitere Bestandteile der nahrungsliefernden Tiere, wie in etwa deren Knochen, bei der Fütterung vor. Aus diesem Grund ist inzwischen auch der bereits oben erwähnte deutsche Name „Biologisches Artgerechtes Rohes Futter“ mit dem Kürzel BARF gleichzustellen. Im Englischen stand das Akronym ursprünglich ebenso passend für „Born-Again Raw Feeders“, beziehungsweise für „Bones And Raw Foods“. Weiterlesen