Zwergkaninchen: Gesund und munter mit der richtigen Ernährung

Zwergkaninchen

Zwergkaninchen nehmen 24 Stunden am Tag Nahrung zu sich, um den Verdauungsapparat gesund zu halten. Deshalb sollte sichergestellt sein, dass immer genügend Nahrung zur Verfügung steht. Aber die richtige muss es sein. Sogenanntes Kraftfutter ist viel zu nährstoffreich. Gleiches gilt für das Verfüttern von reinem Hafer, von altbackenem, getrocknetem Brot, Knäckebrot und Zwieback. Wer seinem Kaninchen Kraft- und Trockenfutter verabreicht, sollte bedenken, dass es mehr Flüssigkeit zu sich nehmen muss. Deshalb den Wasserbehälter öfter kontrollieren. Die Lebensweise der Wildkaninchen veranschaulicht recht gut, welche Nahrung ein Kaninchen braucht. Dies sind hauptsächlich faserige Pflanzenbestandteile wie Kräuter und Gräser sowie Heu im Winter. Weiterlesen